password: ilovejazz

password: ilovejazz
password: ilovejazz
CD

Artikelnummer: HGBS 20046 CD

Artist: Gee Hye Lee

Interpreten: Gee hye Lee (p), sowie: Frank Kuruc, Joel Locher, Torsten Krill, Stefan Koschitzki, Eberhard Budziat, Jan-Philipp Wiesmann, Alexander Bühl, Heiko Giering, Thomas Stabenow, Martin Grünenwald, Franziska Schuster, Sebastian Schuster, Thomas Wörle, Christoph Beck, Christian Mück, Florian Seeger, Christoph Neuhaus, Felix Schrack, Steffen Kistner, Hansmartin Eberhardt, Ulrich Röser, Wolfgang Schmid, Eckhard Stromer, Nice Brazil, João Luís, Francesco Petrocca, Antoine Fillon, Philip Braun, Benni Jud, Steffen Fritz, Tian Long Li, Tobias Escher, Hans Fickelscher, Carsten Netz, Matteo Scrimali, Martin Meixner und Tobias Becker Bigband

Label: HGBS

Beschreibung: Seit einem Jahrzehnt ist eine gebürtige Koreanerin Integrationsfigur für die Jazzszene in Stuttgart. 1996 kam Gee Hye Lee zum Studium nach Deutschland, ohne Sprachkenntnisse, aber mit dem festen Willen, Jazz zu machen. Seit 2005 spielt sie regelmässig montags im Jazzclub „Kiste“ auf, einem seit drei Jahrzehnten bestehenden Musikertreff. Täglich finden hier Jazzkonzerte verschiedenster Stilrichtungen statt. Die von Gee Hye Lee gegründete Reihe „Geenius Monday“ bringt jeden zweiten Montag, ein Konzert in unterschiedlichen Besetzungen auf die Bu?hne. Einzige Konstante: Gee Hye Lee am Klavier. Diese Reihe ist im Stuttgarter Kulturleben inzwischen fest etabliert und feiert im Mai 2015 10-ja?hriges Bestehen. Ein Ende ist nicht abzusehen. Zum Jubiläum erscheint eine neue CD mit 12 verschiedenen Besetzungen und 9 Kompositionen die speziell für diese Produktion geschrieben wurden. An der „Geenius Monday“- Reihe haben in den letzten 10 Jahren, soviele Musiker teilgenommen, daß sie ein aussagekräftiges Portrait der su?ddeutschen und insbesondere der Stuttgarter Jazz-Szene darstellt. Diese zweite „Geenius Monday“-CD spiegelt die Lebendigkeit der kreativen Szene auf hohem Niveau wider. Das Spektrum reicht von der Duo-Besetzung mit Hammondorgel bis zur Big-Band und insgesamt haben 49 Musiker mitgewirkt. Alle haben eines gemeinsam: Sie haben bei „Geenius Monday“ mitgewirkt oder tun es immer noch, immer wieder. Diese Reihe und diese CD, die Anfang April 2015 im MPS-Studio in Villingen aufgenommen wurde, ist ein wichtiges, vorzeigbares Zeitdokument von Jazzkultur in Deutschland. Alles begann aber in Seoul (Korea). Ab dem zarten Alter von drei hat Gee Hye klassischen Klavierunterricht, erhält diverse Auszeichnungen und alles sieht nach einer Karriere als klassische Pianistin aus. Doch als sie zum 16. Geburtstag die Aufnahme “Kind Of Blue” von Miles Davis geschenkt bekommt, will sie nur noch eines: Jazz machen! Über Davis entdeckt sie Bill Evans, der mit seinem innovativen und hingebungsvollen Spiel seither ihr Vorbild ist. In Stuttgart hat sie Musik studiert, spricht inzwischen fliessend deutsch,, ist als Pa?dagogin an der Fellbacher städtischen Musikschule ta?tig und konzertiert bundesweit mit ihrem eigenen Trio. Sie war Stipendiatin der Kunststiftung und wurde 2012 mit dem Jazzpreis Baden-Wu?rttemberg ausgezeichnet. “Jazz bedeutet für mich Freiheit,” sagt Gee Hye. “Ich kann mich darin ausdrücken, beim Spielen entdecke ich immer neue Seiten an mir Die strikte Trennung von Jazz, Soul und Pop findet Gee Hye künstlich und ist während ihrer gesamten Laufbahn in verschiedene Jazz-, HipHop- und Soul-Formationen eingebunden. Dabei entwickelt sie ihren eigenen Stil am Flügel und Fender-Rhodes, Gee Hye gibt ungezählte Konzerte in Clubs und Festivals im In- und Ausland und ist weiterhin immer wieder montags bei „Geenius Monday“ in der Stuttgarter „Kiste“ zu hören. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Preis: 17,50 €

Zurück...