de eng

Das Label


Avantgarde

Die Nähe zu Baden-Baden und Südwestfunk waren für SABA und MPS in mehrerer Hinsicht vorteilhaft. Einmal bestand die Gelegenheit, erstklassige Rundfunk-Unterhaltungsorchester aufzunehmen, dann ergab sich durch die Zusammenarbeit mit der sehr innovativen Jazzredaktion und deren Leiter Joachim-Ernst Berendt die Möglichkeit, ein bereites Spektrum von Avantgardejazz aufzunehmen. Ob das nun die legendäre Scheibe „Heartplants“ mit Gunter Hampel War, die als erste europäische Free-Jazz-Scheibe bezeichnet wird, ob das Aufnahmen mit Hans Koller oder Albert Mangelsdorff waren (der Posaunist spielte bei MPS u.a. mehrere Soloscheiben ein), Manfred Schoofs „Page one“ und „Page two“, oder aber Aufnahmen mit Archie Shepp und Cecil Taylor: die Avantgarde hatte bei MPS ihren festen Platz.